Herausragende Leistungen im Fach Kunst

Wir gratulieren Katharina Boguslavskyy, Ilayda Emül, Annika Pahlke, Yasmina Qerimi und Melis Yilmaz. In diesem Schuljahr erhalten die fünf Herschel-Schülerinnen vom BDK-Fachverband für Kunstpädagogik eine Auszeichnung für ihr engagiertes Auftreten und ihre herausragenden Leistungen im Fach Kunst. Annika, Katharina, Melis und Yasmina haben sich durch ihre Zeichnungen, Collagen und Gemälde zum Themenschwerpunkt „Porträt“öö hervorgetan.

Im Kunstunterricht von Frau Bremm fertigten sie zunächst Detailstudien zu den Sinnesorganen und Porträtzeichnungen in fotorealistischer Manier an. Darauf folgten außerordentlich kreative, vielfältige und eigenständig entwickelte Collagen und Gemälde. Die Ergebnisse können sich sehen lassen und sind zusammen mit anderen Arbeiten von Schüler*innen der Klasse 10 m im Verwaltungstrakt der Herschelschule ausgestellt.

Ilayda Emül aus dem Tutorium von Herrn Klingemann (Jahrgang 12) gestaltete sowohl eine Zeichnung als auch ein Gemälde zu dem komplexen Thema „Orte der Begegnung – Café, Bar, Restaurant.“ Der zugrundeliegende Arbeitsauftrag von Frau Bremm greift das in den Hinweisen zur Abiturprüfung vorgegebene gleichnamige Thema „Orte der Begegnung – Café, Bar, Restaurant“ auf.

Die Schüler*innen sollten ein möglichst komplexes Interieur mit einer integrierten Spiegelung in Anlehnung an Edouard Manets berühmtes Gemälde „Bar in den Folies-Bergère“ entwickeln. Über die im Arbeitsauftrag gestellten Kriterien hinaus, visualisiert Ilayda in der von ihr dargestellten Mode eine Zeitreise durch die Jahrhunderte. Ilaydas Zeichnung und Gemälde sind zusammen mit anderen gelungen Werken aus dem Kunstkurs des 12. Jahrgangs im Verwaltungstrakt ausgestellt.

Text: Anna Bremm