Archiv der Kategorie: Allgemein

DIE ENTSCHEIDUNG: STREAMING-GEWINNER KÜREN!

Vom 13.01. bis 02.02. ist das gesamte Herschel-Team gefragt, denn es heißt: Streamen, streamen, streamen! Wenn wir alle mitmachen, erwartet uns vielleicht ein toller Gewinn, denn wenn die Aufnahme des Herschelschülers, Noah Tammen, bis zum Ende der Frist am meisten gehört wird, erhalten wir als Hauptgewinn für unsere Schule ein Schulkonzert mit einem bekannten Sony Music-Künstler!

Was müsst Ihr dafür tun? Unterstützt Noah und streamt den Beitrag „Noah, Herschelschule Hannover – Das Schloß, Kafka“. Ihr müsst den Titel über 30 Sekunden lang anhören, um unseren Favoriten zu unterstützen. Gerne könnt Ihr diesen auch häufiger streamen, um seine Chancen zu erhöhen. Hierfür dürft ihr den Aufruf gerne auch mit Verwandten, Freunden oder Literatur-Interessierten teilen!

Wo findet Ihr den Stream? Hier sind alle Links der Streaming-Plattformen aufgeführt:

YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=QEMzSB7Fqg8&t=179s

amazon music: https://www.amazon.de/Noah-Herschelschule-Hannover-Schlo%C3%9F-Kafka/dp/B0832F4Z8M/

deezer: https://www.deezer.com/search/Reclam%20Drama%20baby%20noah/track

Spotify: https://open.spotify.com/track/3RBN3mtkujkPSlKf1SqHhD?si=39tj0vLkSvqvMnHpTuqxVw

Napster, Apple Music und SoundCloud funktionieren auch, hier müsst Ihr einfach im Suchfeld „Reclam Achtung Drama Noah“ eingeben.

Weitere Informationen, Hintergründe und Bedingungen findet Ihr unter: https://www.reclam-hoerbuecher.de/dramababy/.

Wir drücken Noah die Daumen und hoffen auf diesen tollen Gewinn!

Herschels lesen vor

Es ist inzwischen eine schöne Tradition, dass zu Beginn der Adventszeit in der Schülerbibliothek der Vorlesewettbewerb ausgetragen wird. So traten am Mittwoch, dem 4.12.2019, die Klassensiegerinnen und Klassensieger aus den sechsten Klassen an, um der Jury und weiteren gespannten Zuhörern zunächst eine selbstgewählte Textstelle aus ihrem Lieblingsbuch vorzulesen. Die Jury bildeten Frau Kamlah, Frau Kappenberg, Fadel Webe aus der Q1 und Mendy Ojutalayo, die Vorjahressiegerin aus der 7B.

Aus den guten Vorleserinnen und Vorlesern die besten auszuwählen, war gar nicht so leicht. Schließlich durften Lara Hirche (6M), Beren Cig (6A) und Dennis Milovanov (6M) noch einmal einen für sie fremden Text vorlesen. Dabei hat Beren den dritten Platz belegt und Lara den zweiten. Am meisten überzeugt hat Dennis die Jury, der damit unser diesjähriger Schulsieger ist und nun am 24.02.2020 am Kreisentscheid teilnehmen darf, bei dem sich die Schulsiegerinnen und Schulsieger der Hannoverschen Schulen im Vorlesen messen. Also: Daumen drücken für Dennis!

Weitere Bilder folgen in Kürze.

Hinter den Kulissen

Die Herschelschule Hannover steht am Mittwoch, den 19.02.2020, allen Besucher*innen zwischen 16.00 und 19.00 Uhr offen, die einen Blick hinter die Kulissen des Ganztagsgymnasiums mit Musikzweig werfen wollen.

Die interessierten Besucher*innen können sich auf ein abwechslungsreiches Programm freuen. „An diesem Nachmittag können alle Grundschüler*innen und ihre Eltern erleben, wie vielfältig die Herschelschule ist“, betont Beate Eckermann, Jahrgangsleiterin für die 5. Klassen. 

Es werden die drei unterschiedlichen Themenklassen vorgestellt, die die Herschelschule im 5. Jahrgang anbietet. Neben dem Musikzweig präsentieren sich das naturwissenschaftliche und das theaterpädagogische Angebot. In diesem Zusammenhang können Kinder und Eltern verschiedene Experimente durchführen und spannende Orte wie die Theaterbühne erkunden oder die gut ausgestatteten Unterrichtsräume mit digitalen Tafeln entdecken. Außerdem können auch die Instrumente, die in der Musikklasse erlernt werden, ausprobiert werden.

Alle Eltern, Kinder und Interessierte sind herzlich willkommen, das Angebot der Fremdsprachen zu erkunden, Informationen über die Austauschfahrten zu erhalten und einen Einblick in die Arbeitsgemeinschaften und das soziale Engagement zu gewinnen. Natürlich wird auch für das leibliche Wohl gesorgt: Im Elterncafé gibt es ein großes kulinarisches Angebot.

Für persönliche Gespräche stehen die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer der zukünftigen 5. Klassen, die Schulleitung, Vertreter der Elternschaft sowie Schüler*innen der Herschelschule zur Verfügung. Um 17 Uhr wird Schulleiterin Ute Kamlah die Herschelschule als Ganzes in der modernen Mensa vorstellen.

 „Wir freuen uns auf interessierte Besucher*innen und möchten die Herschelschule in all ihren Facetten präsentieren, damit die Eltern eine gute Wahl für Ihre Kinder treffen können“, unterstreicht Alexander Nospers, der Koordinator für den Sekundarbereich I.

Kammermusik im Johanniter-Stift Ricklingen

Am Montag, den 16.12.2019 machten sich sechs SchülerInnen der Kammermusik-AG zusammen mit Frau Maier auf den Weg zum Johanniter-Stift Ricklingen. Hatten wir in den Vorjahren schon häufiger im Saal des Altenheims vorgespielt, so war dieses Mal ein besonderes Konzert-Erlebnis geplant: Um auch die Bewohner des Stifts erreichen zu können, die den Weg in den Saal nicht mehr bewältigen können, zogen wir mit weihnachtlicher Musik von Flur zu Flur. Die alten Menschen waren sehr gerührt. Bei einigen flossen Tränen, andere folgten uns auf unserem Weg durch das Altenheim, um keines der Weihnachtslieder zu verpassen. Und so folgte am Ende des Auftritts die Einladung der Organisatorin, Frau Michaelis, im nächsten Jahr unbedingt wiederzukommen.

Herschelige Weihnachtsklänge in Bothfeld

Am Samstag, den 7.12.2019 gestalteten Herschelschüler*innen in der St.Nicolai-Kirche anlässlich des Bothfelder Weihnachtsmarktes ein Konzert. Unter der Leitung von Frau Maier hatten sich 13 Schüler*nnen aus den Jahrgängen 7 bis 10 an ihren Blasinstrumenten auf dieses Konzert vorbereitet und im Vorfeld jede Menge Weihnachtslieder einstudiert. Das Ergebnis konnte sich hören lassen! Die Zuschauer waren beeindruckt von der Leistung der jungen Musiker und sangen fröhlich mit.

Für klangliche Abwechslung sorgten Alicja Kotzur und Lorina Ismail, die gemeinsam ihre aktuellen Lieblingsballaden und einige populäre Weihnachtslieder sangen. Auch sie wurden vom Publikum mit herzlichem Applaus belohnt.
Am Ende stand fest: Wir kommen nächstes Jahr wieder!    

Hereinspaziert… in unser Zirkuszelt!

Am Mittwoch, den 04.12.2019 präsentierten die Klassen 5b und 5c die Ergebnisse der Zirkusarbeit mit dem Kinderzirkus Sahlino. Im Sportunterricht der letzten Wochen beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler intensiv mit Kunststücken, die in dieser Art nur aus dem Cirque du Soleil oder Roncalli bekannt sind. Durch die tatkräftige Unterstützung der Artistinnen und Artisten lernten die Herschelkinder unter anderem verschiedene Tricks am Trapez, das Handling mit Diabolos und Devilsticks oder das Laufen auf riesigen Kugeln. Dann war es endlich soweit und die Schülerinnen und Schüler konnten ihre neu erlernten Fertigkeiten vor rund 40 Familienmitgliedern und Freund*innen aufführen. Alle Anwesenden waren von den Kunststücken hellauf begeistert und belohnten die Kinder mit tosendem Beifall. Sowohl das Zirkusprojekt im Rahmen des Sportunterrichts als auch die Aufführung waren in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Wir danken Herrn Bülow und Herrn Kopp für die tolle Vorbereitung!

2. Platz beim Niedersächsischen Orchesterwettbewerb

Nach einer langen und intensiven Übungsphase haben sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des „da capo orchestra“ der Herschelschule Hannover unter der Leitung von Henning Klingemann, Johannes Gruber und Julia Mischke am 09.11.2019 vom Hauptbahnhof Hannover auf den Weg nach Verden gemacht, um am 10. Niedersächsischen Orchesterwettbewerb teilzunehmen. Das „da capo orchestra“ ist eines von zwei sinfonischen Blasorchestern der Herschelschule, einem Ganztagsgymnasium mit Musikzweig. 

Mit einem Programm von insgesamt knapp 30 Minuten musste sich das Orchester gegenüber der Konkurrenz in jeder Kategorie einer Fachjury stellen, die aus vier hochkarätigen Musikerinnen und Musikern aus ganz Deutschland besteht. Ausschlaggebend für die Beurteilung ist die musikalische und technische Darbietung der vorgetragenen Werke, die in den Kategorien Intonation, Rhythmik, Phrasierung, Artikulation, Qualität des Zusammenspiels, Werktreue, Stiltreue und der Orchesterklang festgehalten wird. 

Zu Ehren von Ludwig van Beethoven vergab der Deutsche Musikrat Kompositionsaufträge, die für alle Kategorien etwas mit Beethovenmelodien zu tun haben sollten. Grundlage der Komposition von Johannes Stert war „Für Elise“. So war die Voraussetzung zur Teilnahme bei den Jugendblasorchestern das Pflichtstück „Wer ist Elise“. Außerdem spielte das „da capo orchestra“ Imagasy (man stelle sich einen kleinen Jungen vor, welcher vor einem leeren Blatt Papier sitzt, mit dem Malen beginnt und das Blatt mit der Zeit immer voller und bunter wird) und Nanga Parbat(es handelt vom namensgleichen Berg und beschreibt seine ruhigen, stilvollen, sowie die starken und gefährlichen Seiten).

Nach dem Auftritt durften die Leiter des Orchesters zusammen mit ausgewählten Teilnehmern des Orchesters der Besprechung der Jury beiwohnen. Währenddessen war die Aufregung im „da capo orchestra“ groß, da auch die Kokurrenz eine sehr gute Leistung ablieferte.   

Nach einer sehr positiven Bewertung hieß es dann abwarten! Um 19:00 Uhr war es endlich soweit und die Preisverleihung stand an. Nach langem Bangen konnte das „da capo“ von 25 möglichen Punkten 22,3 Punkte ergattern und somit den 2. Platz belegen. Infolgedessen hat das Orchester der Herschelschule nun auch den Förderpreis der Staatsoper Hannover erhalten, der einen Auftritt bei Open Stage in der Staatsoper sowie Proben mit den professionellen Musikerinnen und Musikern des Opernhauses ermöglicht.

   Der Orchesterwettbewerb 2019 ist eine Fördermaßnahme für das instrumentale Laienmusizieren, die sich an Laienorchester unterschiedlicher Besetzungen richtet. Henning Klingemann, der stellvertretende Schulleiter der Herschelschule, betont in diesem Zusammenhang, dass landesweite Wettbewerbe wie diese nicht nur einen Qualitätsvergleich niedersächsischer Laienorchester darstellen, sondern gleichzeitig Räume für kulturelle Begegnungen und Gemeinschaftssinn geschaffen würden. 

    Das „da capo orchestra“ hat schon 2011 und 2015 beim Niedersächsischen und 2012 beim Deutschen Orchesterwettbewerb teilgenommen. Mit Einführung des Musikzweiges und der Musikklassen wurde das Orchester 1998 gegründet und hat etwa 50 Mitglieder. Fast alle Musikerinnen und Musiker haben ihr Instrument an der Herschelschule neu erlernt.

Ein Lichtermeer zu Martins Ehr…

Auch in diesem Jahr hat sich das accento der Herschelschule Hannover wieder einmal auf den Weg gemacht, um zwei Kindergärten mit seinem musikalischen Tatendrang zu unterstützen. Die Kindergärten Sankt Philippus und Sankt Monika nutzten die dunklen Nachmittagsstunden des 7. und 8. Novembers, um den Brauch um den Martinstag fortzusetzen. Doch was machte den Heiligen, der im Jahr 316 als Sohn eines römischen Offiziers in Ungarn geboren wurde, eigentlich so berühmt? 

So heißt es in der Überlieferung, dass er eines Tages an einem frierenden Bettler am Stadttor von Amiens vorbeiritt, seinen Mantel mit dem Schwert teilte und dem Mann zu seinen Füßen die Hälfte davon schenkte. Ein Zeichen von Menschlichkeit, Nächstenliebe und des Miteinanders. Unter diesem Zeichen stand auch die Begegnung der Herschelmusikerinnen und Musikern mit den vielen Kindergartenkindern. Diese waren mit vielen bunten und leuchtenden Laternen ausgestattet und marschierten zu unterschiedlichen Stücken rund um das Themenfeld „Ich geh‘ mit meiner Laterne!“, die das accento hierfür eingeübt hatte. Wir freuen uns schon auf den Laternenumzug im nächsten Jahr! 

Alle Jahre wieder…

Weihnachtskonzerte 2019 

Das 1. Weihnachtskonzert in diesem Jahr findet am Donnerstag, den 05.12.2018 um 19 Uhr in der Aula der Herschelschule statt. Die Musikklassen und das Mittelstufenorchester „accento!“ präsentierten die Ergebnisse ihrer Arbeit.

Das 2. Weihnachtskonzert findet am  Donnerstag, den 19.12.2018, um 19.00 Uhr in der Aula der Herschelschule statt. Neben den Musikklassen 9M und 10M und der Band tritt das da capo orchestra auf.

Musik, die verbindet

Musik ist die Sprache des syrischen Musikers, Ahed Nofal, der vor vier Jahren aus Syrien nach Deutschland floh. Am Donnerstag, den 21.11.2019 brachte er ein Stück seiner Heimat in unsere Schule und ließ die Schülerinnen der Klassen 9m und 10m die Oud, ein nahöstliches Saiteninstrument, das man mithilfe eines Plektrums zupft, hautnah erleben. 

Ahed Nofal kam über das Projekt Global Board zu uns, das sich zum Ziel gesetzt hat, Begegnungsräume zu schaffen und für eine gelebte Offenheit gegenüber Musik und Menschen aus anderen Regionen der Welt einzustehen. Im Rahmen des Programms besuchen Musikerinnen und Musiker aus den unterschiedlichsten Teilen der Welt Schulklassen im gesamten Bundesland, um ihnen echte Begegnungen mit ihrer Musik und ihren Instrumenten zu ermöglichen. 

Es war eine besondere Erfahrung für alle Schülerinnen und Schüler, da Ahed Nofal viel zu berichten hatte. Gebannt lauschten die Herschels den orientalischen Klängen seiner Oud und durften zum Abschluss auch noch gemeinsam mit ihm musizieren: ein arabisches Liebeslied! Am Ende des Tages war allen eins klar. Es gibt eine Sprache, die alle gleichermaßen verstehen: Musik verbindet!