Archiv der Kategorie: Allgemein

Schulöffnung am 10. Mai in Szenario B

Liebe Eltern,

soeben ist auf der Pressekonferenz der Landesregierung bekannt gegeben worden, dass ab Montag, 10. Mai, wieder Unterricht stattfindet, und zwar in Szenario B, also im Wechselunterricht. Am Montag beginnt Gruppe 1 mit dem Präsenzunterricht, während Gruppe 2 zu Hause lernt. Im Anhang finden Sie dazu zwei Briefe unseres Kultusministers.

Bitte denken Sie daran, dass Ihre Kinder nur am Präsenzunterricht teilnehmen dürfen, wenn sie einen negativen Corona-Test vorlegen können. Unsere Testtage sind Montag und Mittwoch. Als Nachweis der negativen Testung müssen an diesen Tagen das Test-Kit sowie Ihre Erklärung, dass Ihr Kind negativ getestet ist, vorgelegt werden. Eine nachträgliche Testung in der Herschelschule ist nicht möglich. Volljährige Schülerinnen und Schüler können die Erklärung selber unterschreiben. Ein Großteil der Lehrerinnen und Lehrer an der Herschelschule ist noch nicht geimpft, und Ihre Kinder sind es auch nicht. Bitte tragen Sie durch das verlässliche Testen dazu bei, das Infektionsrisiko von uns allen an der Herschelschule zu reduzieren!

Beim Beginn des Szenarios B werden in der jeweils ersten Präsenzwoche (sprich: in den nächsten zwei Wochen) keine schriftlichen Arbeiten geschrieben. Wenn Ersatzleistungen für Klassenarbeiten und Klausuren bereits geplant sind, werden die Aufgaben für das Distanzlernen reduziert, damit Ihre Kinder die Aufgabe bewältigen können.

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund!
Ute Kamlah


Brief vom 04.05.2021
Brief an die Eltern_04.05.2021
Brief an die Eltern_04.05.2021_einfache Sprache

Informationen zu den Selbsttests zu Hause finden Sie hier.

Anmeldung für den 5. Jahrgang im Schuljahr 2021/2022

Liebe Eltern der Viertklässler!

Ab sofort können Sie über das unten stehende Formular einen Termin zur Anmeldung für die künftigen 5. Klassen vereinbaren. Wir versuchen so, das Infektionsrisiko möglichst zu minimieren. Ein persönliches Erscheinen ist in jedem Fall notwendig.

Die offiziellen Termine zu denen Sie auch kommen können bleiben bestehen. Der Zeitpunkt der Anmeldung spielt keine Rolle bei der Vergabe der Plätze!

Die offiziellen Anmeldetermine sind wie folgt:
Montag, 14.06.2021, jeweils von 09:00 bis 13:00 und 15:00 bis 18:00 Uhr
Dienstag, 15.06.2021, jeweils von 09:00 bis 13:00 und 15:00 bis 18:00 Uhr

Sie finden hier die für die Anmeldungen notwendigen Dokumente, die Sie bitte ausgefüllt mitbringen:

1.) Originalzeugnis des 1. Halbjahres der 4. Klasse
2.) Anmeldeformular 
3.) ggf. Angaben zum Umgangs- und Sorgerecht (Bescheinigung „alleinige Sorgeberechtigung“ bzw. Negativnachweis (in Kopie) oder Vollmacht der gemeinsamen Sorgeberechtigten):  Vollmacht der gemeinsam Sorgeberechtigten
4.) ggf. Nachweis über sonderpädagogischen Förderbedarf in Kopie

Diese Checkliste für die Anmeldung dient Ihrer Information und Hilfe.

Bitte kommen Sie immer einzeln in die Schule, bringen Sie einen eigenen Stift mit und tragen Sie eine FFP-Maske. Lassen Sie sich am Tag vor Ihrem Besuch oder kurz vor diesem testen. Das Testzertifikat bringen Sie bitte zur Vorlage mit.

Wir freuen uns auf Sie und unsere neuen Herschelschüler*innen in spe!

Freundliche Grüße
Im Auftrage

Alexander Nospers

Termin zur Anmeldung für die künftigen 5. Klassen

Informationen zur verpflichtenden Antigen-Selbsttestung zu Hause

In diesem Beitrag finden Sie Informationen zu der Testpflicht für Schülerinnen und Schüler, die für die Zeit nach den Osterferien gilt.

Die Selbsttestung zu Hause, die montags und mittwochs stattfinden soll, ist verpflichtend und Bedingung für die Teilnahme am Präsenzunterricht und an der Notbetreuung.

Wenn Sie keine Selbsttestung mit Ihrem Kind durchführen wollen, haben Sie die Möglichkeit, es vom Präsenzunterricht befreien zu lassen. Ihr Kind erhält dann stattdessen Materialien für zu Hause.

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zusammengefasst:

Selbsttests zu Hause – Informationen für Eltern
Verpflichtende Antigen-Selbsttestung zu Hause – Informationen für Eltern
Brief an die Eltern – 1.04.2021
Brief an die Eltern – 1.04.2021_einfache Sprache
Antrag auf Befreiung von der Präsenzpflicht für Schülerinnen und Schüler

Hannover bleibt putzmunter

Am Samstag, den 20.03.2021 veranstaltet die der Zweckverband Abfallwirtschaft (AHA) auch dieses Jahr die gemeinsame Stadt-Putz-Aktion „putzmunter“ – nur eben jede*r für sich.

Wir als Schule wollen gerne teilnehmen und rufen jede*n dazu auf, vor der eigenen Haustür, im Park oder auf dem Spielplatz nebenan, auf dem Gehweg oder in der Nähe des Supermarkts den städtischen Raum von Müll zu befreien, damit er nicht als Mikroplastik im Wasserkreislauf landet oder Tiere ihn für Futter halten. 

Alle Teilnehmenden haben außerdem die Möglichkeit am Fotowettbewerb der Stadt Hannover teilzunehmen, vielleicht gewinnst du?

Fotowettbewerb: „Egal ob volle Sammelsäcke, Vorher-Nachher-Bilder oder skurrile Fundstücke – jedes Motiv, das beim Sammeln entstanden ist, kann beim Wettbewerb mitmachen. Dazu müssen die Teilnehmenden die Fotos einfach bei Instagram oder Facebook hochladen und „Hannover sauber!“ verlinken (gerne auch unseren Instagram-Account herschelschulehannover.

Außerdem nehmen alle Fotos am Wettbewerb teil, die per E-Mail an hannover-sauber[at]aha-region.de geschickt werden. Zu gewinnen gibt es Geldpreise in Höhe von 100 bis 500 Euro sowie Zookarten. Einsendeschluss ist der 31. März.

Schulöffnung nach den Osterferien

Liebe Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,

am Montag, dem 12.04.2021 darf aufgrund des hohen Inzidenzwerts in der Region Hannover noch kein Präsenzunterricht stattfinden. Es bleibt also vorerst bei Homelearning-Aufgaben und Videokonferenzen. Sobald wieder Präsenzunterricht stattfinden kann, werden wir Sie und Euch rechtzeitig informieren.

Unsere Abiturientinnen und Abiturienten erhalten vom 12. bis 15. April Distanzunterricht, müssen aber für ihre Meldung zum Abitur und die Zeugnisausgabe am Donnerstag, 15. April, in die Schule kommen. Unser SEK II-Koordinator, Herr Dr. Bergau, hat die Termine dafür bereits vergeben. Die Abiturprüfungen finden auch statt, wenn alle anderen Schüler*innen im Distanzlernen sind.

Herzliche Grüße
Ute Kamlah


Brief vom 24.03.2021
Brief an die Eltern 

Informationen zu den Selbsttests zu Hause finden Sie hier.

Virtuelle Schnuppertage

Unser Schulquiz für Grundschulen – der etwas andere Schnupperunterricht

In diesem Schuljahr können wir Euch leider nicht zum traditionellen Schnupperunterricht einladen. Stattdessen kommt mit zum rätselhaften Quiz-Rundgang. Danach könnt Ihr sicher die 8 Quizfragen beantworten. Unter den ersten 10 Gewinnern verlosen wir ein Herschel – Überraschungspaket.


Schaut euch folgende Präsentation unserer Schule an:

Virtueller Rundgang der Herschelschule Hannover


Beantworte nun die Quizfragen und fülle das unten stehende Kontaktformular aus. Viel Erfolg! 

Tag der offenen Tür

Virtuelle Tage der offenen Tür

Liebe Eltern,
liebe zukünftige Herschels,

aufgrund der derzeitigen Pandemie-Situation können wir leider in diesem Jahr unsere Pforten nicht öffnen und Sie persönlich nicht bei uns begrüßen. Um Ihnen und Euch trotzdem einen Einblick in das Schulleben der Herschelschule zu ermöglichen, haben wir eine Reihe von Informationsangeboten zusammengestellt. Viel Spaß beim Erkunden!
Ute Kamlah,
Schulleiterin der Herschelschule Hannover


Die Herschelschule stellt sich vor 

In diesem Video haben wir zusammengetragen, was unsere Schule so besonders macht. Herzlich willkommen in der Herschel-Familie und viel Spaß beim Zuschauen:


Der Musikzweig stellt sich vor

Musik spielt an der Herschelschule eine ganz besondere Rolle. In diesem Video lernt Ihr Frau Mischke kennen, die zukünftige Klassenlehrerin der Musikklasse im Schuljahr 2021/2022 und erfahrt mehr über unseren Musikzweig und unsere musikalischen Projekte an der Herschelschule.


Virtueller Schnuppertag 2021
Unser Schulquiz für Grundschulen – der etwas andere Schnupperunterricht

In diesem Schuljahr können wir Euch leider nicht zum traditionellen Schnupperunterricht einladen. Stattdessen kommt mit zum rätselhaften Quiz-Rundgang! Danach könnt Ihr sicher die 8 Quizfragen beantworten. Unter den ersten 10 Gewinnern verlosen wir ein Herschel – Überraschungspaket.

Hier kommt Ihr zum virtuellen Rundgang und dem Quiz


Um Ihnen und Euch die Schulauswahl etwas einfacher zu machen, haben wir hier eine Reihe von Fragen beantwortet, die sich bei vielen Eltern mit ihren Kindern bei dieser wichtigen Entscheidung stellen: FAQ zum Tag der offenen Tür 

Einblicke aus vergangenen Tagen der offenen Tür


Links und Anmeldeinformationen

Um alle Ihre und Eure Fragen zur Anmeldung zu beantworten, gibt es auf dieser Seite alle wichtigen Informationen zur Anmeldung an unserer Schule: FAQ zur Anmeldung

Für individuelle Beratungen haben wir am 24.02.2021 Sprechstundentermine für Sie eingerichtet:

Uhrzeit: 16 – 19 Uhr 
Telefonnummern:
0511 16832099
0511 16848120


Downloads 

– Unser Flyer
– Unser Leitbild

 

 

 

 

 

 

Fragen zur Anmeldung

1.) Wann kann ich mein Kind an der Herschelschule anmelden und welche Unterlagen muss ich mitbringen?

Für eine verbindliche Anmeldung müssen Sie folgende Unterlagen mitbringen:

Anmeldeformular für Jahrgang 5 (zweiseitig)
– Originalzeugnis der Grundschule (4. Klasse, 1. Halbjahr)
– ggf. Angaben zum Umgangs- und Sorgerecht (Bescheinigung „alleinige Sorgeberechtigung“  bzw. Negativnachweis (in Kopie) oder Vollmacht der gemeinsamen Sorgeberechtigten)
– ggf. Nachweis über sonderpädagogischen Förderbedarf in Kopie 

2.) Soll mein Kind bei der Anmeldung dabei sein?

Das Kind sollte bei der Anmeldung dabei sein, weil Sie gemeinsam mit Ihrem Kind überlegen sollten, welche Themenklasse Sie wählen. Eine Anmeldung ohne das Kind ist auch möglich, wenn Sie vorher abgestimmt haben, welche Themenklasse in Frage kommt. Gerne lernen wir unsere neuen Schüler*innen auch persönlich kennen!

3.) Welche Schulen kann ich als Alternativschulen angeben?

Jedes Gymnasium der Stadt Hannover kann als Alternativschule angegeben werden. Schulen anderer Schulformen (z.B. Realschulen oder Integrierte Gesamtschulen) sowie Schulen in anderen Städten (z.B. Langenhagen) können nicht angegeben werden.

4.) Muss ich wirklich Alternativschulen angeben?

Ja, denn es kann leider passieren, dass wir nicht allen Kindern einen Schulplatz bei uns anbieten können, falls wir mehr Anmeldungen verzeichnen, als wir Plätze zur Verfügung haben. Wenn dies der Fall sein sollte, würden wir versuchen, Ihrem Kind einen Platz an einem der gewünschten Alternativgymnasien zu suchen.

5.) Habe ich bessere Chancen, wenn ich mein Kind gleich am ersten Tag anmelde? 

Nein! Jede Anmeldung wird gleichbehandelt, egal ob Sie die 1. Anmeldung oder die 70. Anmeldung sind. Sie können also kommen, wann es bei Ihnen terminlich am besten passt. Egal ob am ersten Anmeldetag um 10 Uhr oder am zweiten Tag um 17 Uhr, jeder hat die gleichen Chancen.

6.) Nach welchen Kriterien wird verfahren, wenn es mehr Anmeldungen als Schulplätze gibt? 

Sollte es zu viele Anmeldungen geben, gibt es ein Losverfahren. Es gibt keine Vorsortierung nach Noten, Wohnort oder Ähnlichem. Es wird geschaut, wie viele Kinder zu viel angemeldet wurden und diese Anzahl wird dann aus allen Anmeldungen ausgelost. Die ausgelosten Schüler*innen erhalten Schulplätze an anderen hannoverschen Gymnasien.

7.) Kann ich mein Kind mit sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf anmelden?

Sollten sich unter den Anmeldungen Schülerinnen und Schüler befinden, bei denen ein Bedarf an sonderpädagogischer Förderung behördlich festgestellt wurde, werden diese wie die übrigen Kinder aufgenommen, sofern genügend Schulplätze zur Verfügung stehen. Im Falle eines Losverfahrens werden die Schulplätze derjenigen Schülerinnen und Schüler, die zieldifferent zu unterrichten sind, in einem gesonderten Lostopf vergeben. Die Anzahl der Schulplätze in diesem gesonderten Lostopf orientiert sich an dem Durchschnittswert der Schülerinnen und Schüler mit Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung des jeweiligen Schuljahrgangs. Die anderen Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf, die zielgleich zu unterrichten sind, nehmen an dem Losverfahren der übrigen Schülerinnen und Schüler teil.

8.) Habe ich Vorteile, wenn schon Geschwister an der Schule sind?

Ja, Geschwisterkinder erhalten auf jeden Fall einen Platz.

9.) Müssen beide Erziehungsberechtigte bei der Anmeldung dabei sein? 

Es ist ausreichend, wenn ein Elternteil für die Anmeldung in die Schule kommt. Allerdings benötigen wir in diesen Fällen eine Vollmacht des nicht anwesenden Elternteils, damit wir sehen können, dass beide Erziehungsberechtigten mit der Anmeldung an der Herschelschule einverstanden sind.

10.) Was muss ich beachten, wenn ich alleine das Sorgerecht habe? 

Bitte bringen Sie einen Nachweis über das alleinige Sorgerecht mit zur Anmeldung. Dies kann die Geburtsurkunde des Kindes sein, eine Bescheinigung des Jugendamtes (Kommunaler Sozialdienst) oder auch ein Gerichtsbeschluss.

11.) Gibt es Schulbezirksgrenzen wie bei den Grundschulen?

Nein, an weiterführenden Schulen ist die Anmeldung im gesamten Stadtgebiet Hannover möglich. Die wohnortnächste Schule ist somit nicht Ihre zugewiesene bzw. zuständige Schule und Sie können die Schule frei wählen.

Fragen zum Tag der offenen Tür

1.) Warum sollte ich mich für die Herschelschule entscheiden?

Unsere Vision ist eine Schule, in die wir alle gerne gehen und an der wir alle gerne lernen, uns miteinander austauschen und uns gegenseitig akzeptieren. Wir schätzen die Individualität aller Lernenden unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Religion, sexueller Orientierung und körperlich-psychischer Besonderheiten. An diesen und weiteren Zielen, die Sie im Leitbild finden, orientieren wir uns und legen Wert auf einen engen Austausch zwischen Schüler*innen, Eltern, Sozialpädagoginnen bzw. -pädagogen und Lehrkräften.

2.) Ist das Gymnasium die richtige Schulform für mein Kind?

Wenn Ihnen in der Grundschule der Besuch des Gymnasiums empfohlen wurde, sollten Sie Ihr Kind am Gymnasium anmelden. Wenn dies nicht der Fall ist und Sie sich mit Ihrem Kind trotzdem für den Besuch dieser Schulform entscheiden, lassen Sie sich von uns beraten. Entscheidend sind Erfolge für Ihr Kind und Freude am Lernen, welche es unter Umständen an einer Oberschule oder Gesamtschule leichter erzielt. Grundsätzlich ist das niedersächsische Schulsystem durchlässig, d.h. ein späterer Wechsel auf das Gymnasium ist bei entsprechender Leistung möglich.

3.) Wie viele 5. Klassen wird es geben und sind die Klassen thematisch ausgerichtet?

Es werden im kommenden Schuljahr wieder vier 5. Klassen eingerichtet. Es gibt drei unterschiedliche Themenklassen: die Musikklasse, die Theaterklasse und die zwei Naturwissenschaftsklassen. In allen Themenklassen gibt es grundsätzlich den gleichen Unterricht in den Fächern. Darüber hinaus gibt es themenspezifische Stunden. Lesen Sie in den folgenden Fragen, was die Besonderheit dieser Klassen und dieser Stunden ausmacht.

4.) Was bedeutet es, wenn man Kind die Theaterklasse besucht?

Ihr Kind hat zwei Stunden wöchentlich das Fach Darstellendes Spiel und lernt dort, sich auf einer Theaterbühne zu bewegen und Theater zu spielen. Am Ende der 7. Klasse kann sich Ihr Kind entscheiden, das Angebot weiter zu belegen oder ein neues Angebot im Rahmen der Wahlpflichtfächer zu wählen. Das Fach Darstellendes Spiel wird auch in der Oberstufe angeboten. Weitere Eindrücke zur Theaterklasse erhalten Sie hier.

5.) Was bedeutet es, wenn mein Kind die Naturwissenschaftsklasse besucht?

Ihr Kind hat wöchentlich eine naturwissenschaftliche Stunde und macht dort erste Erfahrungen mit Experimenten in den Bereichen Biologie, Physik und Chemie. Am Ende der 7. Klasse kann sich Ihr Kind entscheiden, das Angebot zu vertiefen oder ein neues Angebot im Rahmen der Wahlpflichtfächer zu wählen. Hier bekommen Sie einen weiteren Einblick.

6.) Was bedeutet es, wenn mein Kind die Musikklasse besucht?

In der Musikklasse erlernt jedes Kind in Kooperation mit der Musikschule ein Orchesterinstrument (Blas- oder Schlaginstrument). Insgesamt werden vier Stunden Musikunterricht erteilt. Das Angebot endet mit der 10. Klasse und kostet monatlich ca. 40 Euro. Weitere Informationen finden Sie hier. Mit weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an daniel.derscheid[at]schulen-hannover.de.

7.) Wie sieht der Stundenplan an einer Ganztagsschule wie der Herschelschule aus?

Wir sind eine teilgebundene Ganztagsschule, d.h., dass es Pflichtunterricht gibt und an den nicht belegten Nachmittagen Möglichkeiten der Betreuung bzw. AG-Angebote bestehen. Der Unterricht beginnt in der Regel um 8.00 Uhr und endet nach der 6. Stunde um 13.15 Uhr bzw. nach der 9. Stunde um 15.45. An langen Nachmittagen ist im Stundenplan eine Mittagspause eingeplant, in der die Kinder der Jahrgänge 5 bis 7 im Klassenverband verpflichtend alle zusammen in der Mensa essen gehen. Hier finden Sie einen Beispiel-Stundenplan einer Theaterklasse.

8.) Wie kann mein Kind die Mittagspause an der Herschelschule verbringen?

An langen Tagen gehen die Kinder mit ihrer Klasse und unter Aufsicht einer Lehrkraft gemeinsam in der Mensa essen. In der verbleibenden Zeit gibt es folgende Beschäftigungsmöglichkeiten: Besuch der Schulbibliothek, Aufenthalt im Freizeitbereich oder Schulhof mit vielfältigen Spielmöglichkeiten, Sport in der beaufsichtigten bewegten Pause in der Turnhalle, Besuch des Internet-Cafés. Die Kinder dürfen aus versicherungsrechtlichen Gründen das Schulgelände nicht verlassen. Hier finden Sie mehr Informationen zu unserem Ganztagsangebot. 

9.) Kann mein Kind jeden Tag in der Mensa essen?

An den Schultagen, an denen Ihr Kind Nachmittagsunterricht hat, ist das Essen in der Mensa ein fester Bestandteil der Mittagspause. Wir legen sehr viel Wert auf das gemeinsame Mittagessen in der Klasse. An den anderen Tagen können Sie ebenfalls Essen bestellen und ihr Kind kann sich in der Mensa verpflegen. Freitags hat die Mensa geschlossen. Neben der Mensa können sich die Kinder in den großen Pausen und der Mittagspause auch im Begegnungscafé mit gesundem Essen versorgen.

10.) Kann mein Kind auch am Nachmittag in der Schule betreut werden?

Ja, außer am Freitag. Sie haben die Möglichkeit, Ihr Kind fest für die Betreuung am Nachmittag anzumelden. Hierfür wenden Sie sich an die Klassenleitung, die Ihnen ein entsprechendes Anmelde-Formular zukommen lässt. Ihr Kind kann sich auch ohne feste Anmeldung an den „kurzen“ Schultagen unangemeldet im Freizeitbereich aufhalten (Die Betreuungszeit endet am Ende der 9. Stunde, also um 15.45 Uhr).

11.) Welche Sprachen außer Englisch kann mein Kind an der Herschelschule lernen?

An der Herschelschule kann man Französisch, Latein und Spanisch als zweite Fremdsprache ab der 6. Klasse wählen. In der 11. Klasse kann Ihr Kind Spanisch als dritte Fremdsprache lernen.

12.) Welche Möglichkeiten des Religionsunterrichts gibt es?

Es werden konfessionell-kooperativer evangelischer/katholischer  Religionsunterricht, islamischer Religionsunterricht und Werte und Normen angeboten. Bei einer ausreichenden Anzahl von Anmeldungen kann auch alevitischer Religionsunterricht angeboten werden.

13.) Gibt es die Möglichkeit einer Schulbuchausleihe?

Ja, an der Herschelschule kann man gegen Gebühr die Schulbücher ausleihen. Unter bestimmten Bedingungen werden Familien von dieser Gebühr befreit. Die meisten Familien nutzen die Möglichkeit, Bücher zu leihen, statt sie zu kaufen.

14.) Wo bekommt mein Kind Unterstützung, wenn es einmal Probleme hat?

Die Klassenleitung steht mit den Fachlehrkräften in engem Austausch. Bei inhaltlich-organisatorischen Problemen greifen wir auf unser Förderkonzept zurück. Im ersten Halbjahr unterstützen wir besonders förderungsbedürftige Kinder bei der Arbeitsorganisation. Ab dem zweiten Halbjahr finden fachspezifische Förderstunden in den Fremdsprachen und Mathematik statt. Im Fach Deutsch setzen wir im Rahmen des Ganztagsangebotes einen Schwerpunkt mit dem Differenzierungsangebot Deutsch, das vor allem den Jahrgängen 5 und 6 zugutekommt. Für Kinder, die Deutsch als Zweitsprache erlernen, halten wir die sogenannte Anschlussförderung bereit. Sollte Ihr Kind trotzdem Probleme haben, in einzelnen Fächern mitzuarbeiten, unterstützen wir in Absprache mit allen Beteiligten auch eine externe Lernförderung. Um alle Fragen rund um das Wohlbefinden Ihres Kindes kümmert sich unser Unterstützungssystem, das allen für Beratungen zur Verfügung steht. Daneben unterstützen und beraten unsere beiden Sozialpädagogen und unsere beiden Beratungslehrkräfte bei vielfältigen Problemlagen.

15.) Welche Arbeitsgemeinschaften (AG) gibt es? Muss mein Kind eine AG wählen?

Einen Überblick über unser vielfältiges Angebot aus den Bereichen Sport, Musik, Technik, Garten, Tierhaltung, Sprachen und Selbstorganisation erhalten Sie hier. Die Wahl einer Arbeitsgemeinschaft ist freiwillig.

16.) Mein Kind hat eine Schwäche im Lesen, Schreiben oder Rechnen. Wie wird damit umgegangen?

Sprechen Sie uns an, wenn ein entsprechendes Attest vorliegt. Sollten wir unsererseits den Eindruck haben, dass eine besondere Schwäche vorliegt, nehmen wir Kontakt zu Ihnen auf und besprechen das weitere Vorgehen. In Betracht gezogen werden kann ein sogenannter Nachteilsausgleich sowie die Unterstützung einer externen Förderung. Die Herschelschule hält auch ein Lese-Rechtschreib-Förderprogramm vor, das je nach personeller Ausstattung und Bedarf angepasst wird.

17.) Welche Förder- und Forderangebote gibt es an der Herschelschule?

Bei inhaltlich-organisatorischen Problemen greifen wir auf unser differenziertes Förderkonzept zurück. Im ersten Halbjahr unterstützen wir ausgewählte Kinder bei der Arbeitsorganisation. Ab dem zweiten Halbjahr finden fachspezifische Förderstunden in den Fremdsprachen und Mathematik statt. Im Fach Deutsch setzen wir im Rahmen des Ganztagsangebotes einen Schwerpunkt mit dem Differenzierungsangebot Deutsch, das vor allem den Jahrgängen 5 und 6 zugutekommt. Für Kinder, die Deutsch als Zweitsprache erlernen, halten wir die sogenannte Anschlussförderung bereit. Sollte Ihr Kind trotzdem Probleme haben, in einzelnen Fächern mitzuarbeiten, unterstützen wir in Absprache mit allen Beteiligten auch eine externe Lernförderung. Für Kinder mit besonderen Fähigkeiten bietet sich z.B. der bilinguale Unterricht ab Jahrgang 7 an, Unterrichtssprache in einem der Fächer Erdkunde, Biologie, Chemie und Geschichte ist Englisch. Außerdem begleiten wir Kinder vor allem in den Sprachen, den Naturwissenschaften, aber auch in den Gesellschaftswissenschaften bei der Teilnahme an Wettbewerben. Die Forschergeist-AG in Zusammenarbeit mit „Forschergeist – Verein zur Förderung junger Forscher e.V.“ ist ein besonderes Angebot für naturwissenschaftlich interessierte und begabte Schüler*innen. 

18.) Wann hat mein Kind Anspruch auf eine Fahrkarte für den ÖPNV?

Alle Kinder, die einen Fußweg haben, der länger als 2 km ist, haben Anspruch auf eine kostenlose Fahrkarte.

19.) Wo werden die Fragen beantwortet, auf die ich noch keine Antwort habe?

20.) Was wird getan, damit eine neue Klasse zusammenwächst?

In den ersten Schultagen der 5. Klasse finden Kennlerntage statt, an denen die Kinder unter Anleitung des Klassenleitungsteams die Schule, ihre Mitschüler*innen und Lehrkräfte kennen lernen können. Ein besonderer Fokus liegt auf der Stärkung des Zusammenhalts, der in den wöchentlichen Verfügungsstunden und beim Abhalten des wöchentlich stattfindenden Klassenrats gefördert wird. In der ersten Projektwoche im Herbst findet an einem Tag traditionell der Ausflug in den Hochseilgarten statt, der neben sozialen und persönlichen Kompetenzen auch den Gruppenzusammenhalt fördert. Bausteine der Gewaltprävention sollen der Klassengemeinschaft im 5. Jahrgang helfen, Streitigkeiten ohne verbale und körperliche Gewalt zu lösen. Besonders im ersten Halbjahr werden die Kinder von Pat*innen aus dem 10. Jahrgang begleitet, die ein offenes Ohr haben und für das Wohlbefinden Ihrer Kinder oftmals eine große Rolle spielen.

21.) Kann mein Kind an einem Schnuppertag teilnehmen?

In diesem Jahr kann aufgrund der Pandemielage kein Schnuppertag an der Schule angeboten werden, allerdings haben wir für einen digitalen Ersatz auf unserer Homepage gesorgt.

Trendanmeldungen für den 11. Jahrgang 

In der Zeit vom 08. bis 11.02. können Sie sich für den zukünftigen 11. Jahrgang (Einführungsphase) an der Herschelschule jeweils von 15 bis 18 Uhr anmelden. Eine Anmeldung per E-Mail oder Telefon ist leider nicht möglich. Bitte kommen Sie zur Anmeldung alleine oder nur in Begleitung einer/eines Erziehungsberechtigten. Das letzte Halbjahreszeugnis muss im Original vorgelegt werden. Eine individuelle Beratung ist derzeit leider nicht in einem persönlichen Gespräch möglich. Sie können aber vor Ort ein Telefongespräch mit dem Jahrgangsleiter vereinbaren.