Grußwort der Schulleiterin

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Lehrerinnen und Lehrer,

es sind Osterferien und keiner merkt es, könnte man sagen, denn die Infektionslage wegen des Corona-Virus lässt alles andere in den Hintergrund treten. Nach den Osterferien wird eine neue Lagebeurteilung durch die Landesregierung vorgenommen. Bis dahin können wir nur abwarten und hoffen, dass die Maßnahmen erfolgreich im Kampf gegen die Ausbreitung des Corona-Virus sind.

Bleibt gesund, liebe Schülerinnen und Schüler, und Sie auch, liebe Eltern und Lehrkräfte!

Herzlichst
Eure/Ihre Ute Kamlah

Herschel betreut…

Betreuungsbedarf anmelden

Mittwoch, 08.04.2020
Hier müssen Sie anklicken, in welchen Bereich sie beschäftigt sind.
Als Grundlage dient hier die Verordnung zur Bestimmung kritischer Infrastrukturen nach dem BSI-Gesetz vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz.
Vor-und Nachname

Herschel goes green

Im April wird der erste Herschel-Schulgarten bzw. ein Gemüseacker angelegt. In Kooperation mit der GemüseAckerdemie werden wir mit unseren Schüler*innen ab diesem Jahr gemeinsam pflanzen, säen, ackern und ernten. Unser Ziel ist es, dass die Kinder lernen, wo Lebensmittel herkommen, unter welchen Bedingungen Gemüse wächst und wie eine gesunde Ernährung funktioniert. Der Schulgarten bietet uns so ein praxisorientiertes Lernen im Biologie- und NWT-Unterricht über das ganze Jahr hinweg und soll allen Kindern als Lernort dienen. 

Infos unter: http://www.gemüseackerdemie.de  

Damit unser Projekt gelingen kann, brauchen wir schnellstmöglich Euch und Eure Sachspenden.


Sachspenden
Schubkarren, Rechen/Fächerbesen, Handhacken, Spaten/Handspaten,
Gartenscheren, Gießkannen, Eimer/Körbe/Laubsäcke

Meldet Euch für Sachspenden vorher bitte bei Beate Eckermann, Anna Schaub (eck(at)herschelschule.de/sub(at)herschelschule.de im Lehrerzimmer) oder Sven Sehle (seh(at)herschelschule.de).

Landesweiter Unterrichtsausfall angeordnet

Eindämmung des Coronavirus SARS-CoV-2: Landesweiter Unterrichtsausfall angeordnet 

Wegen der durch COVID-19 (Corona-Virus) bedingten Infektionslage findet von Montag, 16.03.2020 bis Sonnabend, 18.04.2020, kein Unterricht statt.

Notbetreuung für Beschäftigte der öffentlichen Daseinsvorsorge

Im Rahmen der Schulschließung findet von 8.00 bis 13.00 Uhr eine Notbetreuung in kleinen Gruppen statt (außer in den Osterferien), an der nur Schüler*innen der Klassen 5 bis 8 teilnehmen dürfen, deren Eltern in folgenden Berufsfeldern tätig sind:  

  1. Beschäftigte im Gesundheitsbereich, im medizinischen und pflegerischen Bereich,
  2. Beschäftigte im Bereich der Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr,
  3. Beschäftigte im Justizvollzug und vergleichbaren Bereichen.

Abgabetermin für die Facharbeit der Schüler*innen des 12. Jahrgangs

Der Abgabetermin für die Facharbeit bleibt wie geplant bestehen. Bitte schicken Sie Ihren Lehrkräften eine elektronische Version, die nicht von der gedruckten abweichen darf und am Abgabetag bei Ihrer Lehrerin oder Ihrem Lehrer vorliegen muss.  Das gedruckte Exemplar schicken Sie bitte per Post bzw. stecken Sie es in den Briefkasten der Herschelschule an der Hausmeisterwohnung. Eine Abgabe im Sekretariat ist nicht möglich.

Schulfahrten

Alle Schulfahrten in diesem Schuljahr, so auch die Weimar-Fahrt, müssen abgesagt werden.

Auf dieser Seite finden Sie eine Ideensammlung von Materialien zum Selbstlernen: www.lernenzuhause.nibis.de

Bleiben Sie gesund!

Wirtschaft erleben – rEasy.Job der Herschelschule

Braucht Ihr Kühlschrank mehr Aufmerksamkeit? Muss Ihr Hund eine Runde durch den Park gehen? Sie benötigen ganz spontan einen Babysitter? Dann hat rEasy.Job, die neue Schülerfirma der Herschelschule Hannover, die optimale Lösung für Sie.

Die Geschäftsidee der Schülerfirma, die im Schuljahr 2019/2020 mit der Arbeit begann, besteht darin, unterschiedliche Tätigkeiten an Arbeitgeber*innen zu vermitteln. Die Teamspitze des jungen Unternehmens bilden Jonas und Marie, die ihre Zukunftsvision mit den Worten „einfach, schnell, verbunden“ beschreiben: „Wir wollen als Vermittlungsinstanz zwischen Schüler*innen und Menschen sowie Unternehmen im Stadtteil dienen, eine Reihe von Alltagstätigkeiten wie beispielsweise Rasenmähen, Babysitten, Nachhilfe oder Kopieren sollen allen Menschen zu Gute kommen, wir möchten den Kontakt herstellen, sie verbinden“, erklärt Jonas, der bereits 2017 das erste Mal in den Vorstand der Schülerfirma der Herschelschule Hannover gewählt wurde. Es gehe dabei jedoch nicht nur um die Vermittlung von einzelnen Schülerjobs, sondern vielmehr um die Vernetzung zwischen Unternehmen und potentiellen Interessenten an Ausbildungsstellen. „Die Menschen in unserer Stadt sollen schnell und einfach an kompetente Hilfe kommen“, fügt Marie hinzu, die das Geschäftsmodell als neue, digitale Lösung von alltäglichen Problemen ansieht.  

Das Unternehmen finanziert sich derzeit durch den Verkauf von Anteilsscheinen, die bei der Schülergruppe erworben werden können. Nach einem Besuch in der niedersächsischen Staatskanzlei am vergangenen Freitag ist es der Schülerfirma der Herschelschule gelungen, keinen geringeren als den Ministerpräsidenten Stephan Weil als ersten prominenten Anteilseigner zu gewinnen. Weils Engagement, so verspricht er, werde über eine symbolische Geste hinausgehen. So erhofft er sich, über das Portal Unterstützung für anfallende Gartenarbeit zu finden. 

Die Schülerfirmen an der Herschelschule Hannover folgen schon einer längeren Tradition. Frau Schröder und Herr Strauß stehen bereits seit drei Jahren interessierten Schüler*innen als Coaches zur Seite und konnten mit den Geschäftsideen der Jugendlichen bislang bemerkenswerte Erfolge generieren. So erreichten Sie im Jahr 2018 den 3. Platz des Landeswettbewerbs der Schülerfirmen in Niedersachsen und im Folgejahr steigerten sie sich sogar auf den zweiten Platz. 

In diesem Jahr wird rEasy.Job erstmals über die Landesgrenzen hinaus ihre Arbeit einem internationalem Publikum präsentieren. Eine Auswahl von drei Schüler*innen nimmt vom 6.-8.03.2020  in Begleitung von Frau Schröder am  „JA Marketplace Vienna – Young business real market“, einer internationalen Schülermesse in Wien teil. „Dieser Wettbewerb dient als Testlauf für den diesjährigen Landeswettbewerb im Rahmen des JUNIOR-Programmes der IW-Junior. „Wir möchten unsere Präsentationskompetenz vor großem Publikum verbessern und Feedback von anderen europäischen Unternehmen erhalten“, sagt Baree, Vorsitzende der Marketing-Abteilung. Ihr Marketing-Team arbeitet derzeit an der Gestaltung von Werbemitteln wie Roll-Ups und Werbebannern, um auf ihre Firma stärker aufmerksam machen zu können. 

Die Zukunftsvision ist es jedoch, dass das Unternehmen über die Dauer eines Schuljahres hinaus ihre Dienstleistungen auf dem realen Markt anbietet. Geplant ist neben dem Ausbau der bestehenden Webseite (www.reasyjob.de) auch die Verbesserung der Qualitätskontrolle. Folgerichtig sollen Arbeitnehmer*innen zertifiziert und ihre Leistungen in einem digitalen Bewertungssystem transparent gemacht werden, sodass potentielle Kunden anhand der Rückmeldungen auf der Homepage ihre Auswahl einfacher treffen können. Eine Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit sowie der Handelskammer Hannover ist anvisiert. 

Es zeigt sich in jedem Fall, dass unternehmerische Fähigkeiten schon früh erlernt werden können. „Durch das selbständige Arbeiten lernen die Jugendlichen die Herausforderungen der Arbeitswelt kennen, erwerben wirtschaftliche Grundkenntnisse sowie wichtige soziale Kompetenzen für das spätere Berufsleben“, erklärt Herr Strauß, der sich sehr zufrieden mit dem außerunterrichtlichen Engagement der Schülergruppe zeigt. Frau Kamlah, die Schulleiterin der Herschelschule, ist auf jeden Fall schon vom Erfolg von rEasy.Job überzeugt: „Die Schülerinnen und Schüler eignen sich wichtige Schlüsselqualifikation an, die für den Einstieg in den Beruf von Bedeutung sind. Die Jugend von heute sind die Unternehmer*innen von morgen, dies sollten wir als Institution frühestmöglich fördern.“

Es bleibt zu erwarten, dass das engagierte Team der Schüler*innen erfolgreich an der internationalen Messe in Österreich teilnehmen und auch im diesjährigen Landeswettbewerb ihr Können unter Beweis stellen werden.

Dankeschön…

…sagen wir allen Gewinnsparern: Ohne Sie wäre so viel Hilfe nicht möglich.

Getreu des Mottos der genossenschaftlichen Idee der Hannoverschen Volksbank sorgte im Norden und Osten Hannovers der Filialdirektor Martin Thiele stellvertretend für die Hannoversche Volksbank für große Freude an unserer Schule. Im KompetenzCenter Buchholz-Bothfeld überreichte er der Herschelschule in einer kleinen Feierstunde einen symbolischen Spendenscheck in Höhe von 1600 Euro, der für die Anschaffung von Nähmaschinen für die Textil-AG gedacht ist. 

Schon seit vielen Jahren engagiert sich die Hannoversche Volksbank für soziale und kulturelle Projekte sowie für den Sportbereich in der Wirtschaftsregion Hannover-Celle. Der Filialdirektor Martin Thiele erklärt dazu: „Mit diesen Geldern stärken wir das ehrenamtliche Engagement in unserer Region […] Ohne diese ehrenamtliche Tätigkeit wären viele Angebote heutzutage unerschwinglich. Und zahlreiche Projekte könnten ohne finanzielle Unterstützung überhaupt nicht realisiert werden!“  

Wir danken der Hannoverschen Volksbank und freuen uns auf die Nähstunden, die künftig an der Schule erfolgen können. 

Herr Klingemann und Frau Leinpinsel stellvertretend für die Herschelschule

Knallige Farben für das Erste-Hilfe-Team

Damit unsere Schulsanitäter*innen auch bei Einsätzen unter ungemütlichen Witterungsbedingungen nicht frieren müssen und ihre Schultern die große Verantwortung, die ihr Job mit sich bringt, stets in trockenem Zustand tragen können, haben sie sich Einsatzjacken gewünscht. Der Elternverein der Herschelschule war so großzügig, die finanziellen Mittel für diesen Wunsch bereitzustellen, sodass unseren Erste-Hilfe-Experten nun fünf knallige Jacken zur Verfügung stehen.

Wir suchen DICH!

Ab 1.08.2020 suchen wir DICH, einen verlässlichen und engagierten jungen Menschen im Alter von 18-27 Jahren, der den Freiwilligendienst im Sport absolvieren möchte. Wir bieten dir ein interessantes Aufgabenfeld im Sport– und Ganztagsbereich unserer Schule.

Zu deinen Aufgaben gehören u.a

- die Betreuung des Freizeitbereichs,
- die Unterstützung im Sportunterricht und bei der Durchführung von sportlichen bzw. bewegten Pausenangeboten,
- die zusätzliche Begleitung und Unterstützung des Schwimmunterrichts,
- die Mithilfe bei der Organisation und Durchführung von Schulmeisterschaften, Turnieren und Wettbewerben,
- das Entwickeln und Anbieten sportlicher Angebote für den Pausen- sowie den AG-, Projekt- und Ganztagsbereich,
- die Unterstützung und Betreuung auf Freizeiten und Ausflügen

Du bist bei uns genau richtig, wenn du

- gerne mit Kindern und Jugendlichen arbeitest möchtest,
- deine sozialen Kompetenzen weiter ausbauen möchtest,
- deine Eignung für einen sozialen, sportlichen Beruf oder das Lehramt überprüfen möchtest,
- Spaß daran hast, interessante Angebote für die Pausen- und den AG-Bereich zu entwickeln,
- dich für Sport im Allgemeinen interessiert und eventuelle Wartezeiten mit sozialem Engagement sinnvoll füllen möchtest.

Fühlst du dich angesprochen?
Dann mach doch den Freiwilligendienst an unserer Schule!

Bewerbungen gehen per E-Mail mit dem Betreff „FWD Sport“ an:

StD Henning Klingemann
Stellvertretender Schulleiter
Herschelschule Hannover
Ganztagsgymnasium mit Musikzweig
Großer Kolonnenweg 37
30179 Hannover
Telefon: 0511 / 168 - 48 120 
E-Mail: herschelschule@hannover-stadt.de

Bitte füg deiner Bewerbung noch folgende Unterlagen an:

• Lebenslauf

• Passfoto

• Darstellung deiner bisherigen sportlichen Erfahrungen

• kurze Erklärung, warum du dich für einen FWD Sport interessierst

Weitere Informationen zur Stelle, der Arbeitszeit und Vergütung findest Du hier.

Wir freuen uns auf Dich!

Schnuppertag an der Herschelschule

Liebe Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,

nach den Sommerferien werden alle Viertklässler eine neue Schule besuchen. Die richtige auszusuchen, ist sicher nicht ganz leicht.

Das wissen wir und deswegen möchten wir Ihnen und Euch die Gelegenheit geben, die Herschelschule auf unserem Schnuppertag besser kennen zu lernen. Er findet statt am Mittwoch, dem 25. März 2020 von 09:00 bis 11:00 Uhr in der Herschelschule (Großer Kolonnenweg 37).

Für Euch Viertklässler besteht auf dem Schnuppertag die Möglichkeit, Unterricht in drei verschiedenen Fächern zu besuchen und auch einige Eurer zukünftigen Lehrerinnen und Lehrer kennen zu lernen.

Die Anmeldung erfolgt über unten stehendes Formular.

Wir würden uns freuen, Sie und Euch am 25. März zum Schnuppern in der Herschelschule begrüßen zu können.

Alexander Nospers, Koordinator für den Sekundarbereich I

Echte Handarbeit – Das Herschel-Handballturnier 2020

Zeitgleich zum Handballturnier der Herschelschule am 22.02.2020 fand auch die Handball-EM der Männer statt. Für die Schülerinnen und Schüler der siebten und achten Klassen ergab sich somit die Möglichkeit, noch einige Tricks von den Profis abzugucken.

Das Turnier begann mit den siebten Klassen. Hier traten bei den Jungen die Klassen 7b, 7c und 7m gegeneinander an. Die Spiele waren von leidenschaftlichem Einsatz und hoher Spannung geprägt. Aufgrund der recht ähnlichen Spielstärken gab es bei drei Spielen zwei Unentschieden und folglich nur einen Sieg. Diesen konnte die 7m über die 7b mit einem 3:2 Sieg erringen und sich somit auch über den Turniersieg freuen. Mit der knappen Niederlage im Rücken spielte sich die 7b in der Konsequenz auf einen respektablen dritten Platz. Die Mannschaft der 7c ergatterte sich ungeschlagen den zweiten Platz.

Bei den Mädchen versetzte insbesondere das Spielvermögen der 7c die Zuschauer in Staunen. Ungeschlagen mit drei Siegen sicherte sich diese Mädchen-Gruppe dann auch klar den Turniersieg. Mit nur einer Niederlage und taktisch sehr versiertem Auftreten, spielte sich das Mädchen-Team der 7b verdient auf den zweiten Platz. Dabei überzeugte insbesondere das mannschaftsdienliche Zusammenspiel der Spielerinnen. Nach zwei Niederlagen in Folge für die 7m und dem bis dahin letzten Platz startete diese im letzten Spiel gegen die 7a ein starkes Come-Back und zeigte mit einem 4:1 Sieg noch einmal viel Willensstärke. Die dadurch erreichten zwei Punkte katapultierten sie dann auf einen verdienten dritten Platz.

Als das Turnier für den siebten Jahrgang beendet war, ging es für die achten Klassen erst richtig los. Hier konnte sich das Publikum über ein wahres Torspektakel der 8a-Jungen freuen. Diese erreichten mit einem Torverhältnis von 16 zu 8 eine beeindruckende Tordifferenz von +8. Diese starke Offensive verhalf der Mannschaft zu drei Siegen aus drei Spielen und folglich auch zum Turniersieg. So deutlich der erste Platz vergeben werden konnte, so umkämpfter war der zweite Platz. Um diesen rangen in der Folge die Jungen der 8b, 8c und 8m. Unter hoher Anstrengungsbereitschaft und mit viel Unterstützung von außen erreichten diese drei Mannschaften schließlich je einen Sieg und damit zwei Punkte, sodass nun tatsächlich der direkte Vergleich herangezogen werden musste. Hierbei fiel den beiden Anschreiberinnen Nejla und Binela aus der Q1 auf, dass auch hinsichtlich dieses Kriteriums kein zweiter Platz ermittelt werden konnte – die Mannschaften waren gleich gut. Es musste die Tordifferenz zum Tragen kommen, welche schlussendlich der 8b den zweiten und der 8c den dritten Platz bescherte. 

Bei den Mädchen des achten Jahrgangs konnte abermals eine Klasse durch viel sportliches Geschick und klugem, mannschaftsdienlichem Spiel überzeugen. In der Folge erreichte die 8m drei Siege und damit auch klar den Turniersieg. Ein spannendes Rennen um Platz zwei lieferten sich die Mädchen-Gruppen der 8a und 8c, welche vor ihrem jeweils letzten Spiel bereits einen Sieg in der Tasche hatten. Da die 8c ihr letztes Spiel verlor, stand der 8a in ihrem letzten Spiel quasi alles offen. Doch so einfach wollten es die Mädchen der 8b der 8a nicht machen. Mit starkem defensiven Spiel ließ keine der beiden Teams ein gegnerisches Tor zu. Doch das Unentschieden brachte der 8a einen Punkt und somit den zweiten Platz. Der dritte Platz ging folglich an die 8c.

Ein großer Dank sei hier nochmal an das Schiedsrichter-Team mit Ekhlas, Joel und Rieke aus der 11c gerichtet. Die Leitung des Turniers hatten Herr Borges und Herr Steinbart inne. Vielen Dank für dieses spannende Turnier, das allen Mitwirkenden großen Spaß bereitet hat.